Südfrankreich – ein traumhaftes Reiseziel!

1.828,00 

Südfrankreich fasziniert seit Jahrhunderten die Menschen! – Das azurblaue Meer, die Harmonie der Landschaft mit Ihren weißen Felsen und den malerischen Lavendelfeldern, die verträumten Städtchen, das mediterrane Flair oder die Sonne, die nahezu täglich goldgelb scheint… Sind es die Menschen, die diese Region so einzigartig macht oder die Tierwelt, die vor allem in der Camargue seinesgleichen sucht? Wie auch immer – Camargue, Provence und die Côte d’Azur sind für jeden Urlauber ein Paradies.

Steigen Sie ein und begleiten uns bei dieser abwechslungsreichen Rundreise durch die schönen Landschaften Südfrankreichs!!!

21.05.2021

This field can't be Empty

01.06.2021

This field can't be Empty

Einzelzimmerzuschlag: 450,00 Euro

This field can't be Empty

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Lyon

Morgens Abfahrt in Medebach und Anreise nach Lyon im Rhônetal. Abendessen im Hotel

2. Tag: Orange – Avignon – Arles

Orange, das sowohl für seinen Triumphbogen als auch für sein vollständig erhaltenes römisches Theater weltberühmt ist. Besuch des Theaters und anschließend Mittagspause.
Am frühen Nachmittag erreichen wir Avignon. Die bezaubernde Stadt mit der im Volkslied besungenen Brücke „Pont Saint-Bénézet“ liegt innerhalb einer Stadtmauer, die den großartigen Papstpalast „Palais des Papes“ schützen sollte. Das Stadtbild wird des Weiteren von der Kathedrale Notre Dame und der Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen geprägt. Nach der Stadtführung besichtigen wir den Palais des Papes. Er ist eines der größten Feudalschlösser seiner Zeit und gleicht von außen eher einer wehrhaften Festung, wohingegen er drinnen wie ein Schloss ausgestattet und aufwendig dekoriert ist. Anschließend fahren wir weiter bis nach Arles. Abendessen im Hotel

3. Tag: Nimes – Pont du Gard

Heute besichtigen wir zunächst Nimes– auch das französische Rom genannt, aufgrund seiner vielen antiken Bauwerke. Nîmes ist auch die Wiege der Avantgarde seit Norman Foster in den 1990-er Jahren am wichtigsten Platz der Stadt das Kunstmuseum „Carré d’art“ in direkter Nähe zum 2000 Jahre alten Maison Carrée hat erbauen lassen. Unsere Reiseleitung führt uns durch die Altstadt, dem ehemaligen Färberviertel, durch das römische Nîmes vorbei am Augustustor, dem Amphitheater und durch den ersten öffentlichen Park Frankreichs, den Jardin de la Fontaine wo davor das antike Wasserbecken aus dem 18.Jhdt. steht. Unweit von Nîmes steht das Aqädukt Pont du Gard, die einstige Wasserversorgung der Stadt. Welch eine technische Meisterleistung der Römer. Rückfahrt nach Arles und Abendessen im Hotel.

4. Tag: Ein unvergesslicher Tag in der Camargue

Heute wird es ein unvergesslicher Tag: vom Land und Wasser werden wir die vielen Gesichter, die Flora und die Fauna mit den Stieren, Pferden, Flamingos und noch mehr bestaunen. Zuerst mit Olivia und ihrem Team: mit Landrovern entdecken wir die Camargue bei einer Jeep-Rundfahrt! Stierherden ziehen vorüber, wir sehen die weißen Pferde der Camargue ganz nah und vielleicht auch die rosanen Flamingos. Über Feldwege und kleine Landstraßen geht es durch Dörfer, in denen die Zeit stehen geblieben ist. Bei einem ersten Halt verkosten wir einige kleine Spezialitäten. Danach besuchen wir ein altes Weingut und genießen die lokalen Rosé- und Rotweine. Am frühen Nachmittag fahren wir weiter nach Aigues-Mortes. Hier unternehmen wir eine Schiffkreuzfahrt durch die wunderschöne Camargue. Auf der Fahrt wird zunächst eine Stopp bei der Manade „Mas de la Comtesse“ eingelegt. Dort dürfen wir den Stierzüchtern bei ihrer Arbeit mit dem Lasso zuschauen. Anschließend geht es weiter, vorbei an den Salzsalinen und den Teichen mit den rosa Flamingos. Besonders sehenswert sind außerdem die Zugbrücke sowie der Hafen in Grau-du-Roi, Le Vidourle und der Rhône-Kanal in Sète. Auf der gesamten Fahrt bewundern wir die wunderschöne Flora und Fauna der Camargue. Am späten Nachmittag fahren wir zurück nach Arles. Abendessen im Hotel

5. Tag: Mit dem Dampfzug durch die Cevennen

Die Schluchten der Cevennen gelten als eine der schönsten Landschaften Frankreichs. Wir fahren mit einer historischen Dampflok von Anduze in die Cevennen. Über Viadukte, Tunnel und durch Flusstäler geht es nach St. Jean-du-Gard. Am frühen Nachmittag erreichen wir die berühmte Feengrotte, „la Grotte des Demoiselles“, die beeindruckteste Höhle Frankreichs sogar Europas. Durch die herrliche Landschaft, die Schlucht vom Herault-Fluss entlang erreichen wir schließlich St. Guilhem-le-Désert, ein Juwel der romanischen Kunst, eines der schönsten Dörfer Frankreichs und Zeuge einer reichen Vergangenheit. Sie haben noch etwas Zeit in den malerischen Gassen rund um die romanische Abtei zu flanieren bevor wir die Rückfahrt nach Arles antreten. Abendessen im Hotel

6. Tag: Gladiatoren & Troubadoure

Heute besichtigen wir Arles. Die Stadt war die zweitgrößte Stadt des römischen Imperiums und deren Stadtbild wird noch heute durch die römische Kultur und romanisches Erbe geprägt. Arles ist auch die Stadt von Vincent van Gogh, denn hier schuf er seine bekanntesten Werke. Bei der Stadtführung erfahren wir viel über die Geschichte der Stadt und sehen auch das „Amphithéâtre“ sowie das „Théâtre antique“. Viele Denkmäler der Stadt stehen auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung! Abendessen im Hotel

7. Tag: Wo die Steine leuchten…

liegen die Berge des Vaucluse. Zunächst ein Spaziergang durch Gordes. Dann Roussillon. Hier leuchten die Felsen in allen nur erdenkbaren Ockertönen. Diese Farbenpracht ist einmalig – welch ein Rausch für die Sinne! Spätestens hier verliebt sich jeder in die Provence. Gegenüber des wunderschönen Städtchens Les Baux-de-Provence, lassen wir uns von dem Ton- und Lichtspektakel in „Les Carrières de Lumières“ überraschen. Ebenso geschmackvoll sind der Besuch der Olivenölmühle Castelas und das Abendessen in Maussane-les-Alpilles. Lecker ländlich und gemütlich!

8. Tag: Licht des Südens von Arles

Wir entdecken Aix-en-Provence. Hier erblickte Cézanne das Licht der Welt. Hier lohnt auch ein Besuch bei Roy René, Hersteller der berühmten Calissons. Dann Sie auf dem Cours Mirabeau und durch die alten Stadtviertel zur Kathedrale St. Sauveur, zum Tour de l’Horloge und zum prächtigen Hotel de Ville. Nach der Mittagspause führt uns die Route weiter nach Nizza. Bezug des Hotels und Abendessen.

9. Tag: Von der Küste ins Hinterland…

ist die heutige Devise. Entdecken Sie Nizza, die Metropole der französischen Riviera. Das milde Klima, zahlreiche Kunstschätze und eine Fülle von Unterhaltungsmöglichkeiten sind nur einige ihrer Vorzüge. Beim ausgiebigen Rundgang sehen wir nicht nur die Russische Kirche, Place Grimaldi und die prächtige Uferstraße „Promenade des Anglais“. Auch die Altstadt lohnt zum Streifzug. Im Hinterland der Côte d´Azur liegt Grasse, das Paradies der Düfte. Wir besuchen die traditionsreiche Parfümfabrik Fragonard und lernen die Herstellung von Duftwässern kennen. Anschließend besuchen wir Cannes, die weltberühmte Stadt der Filmfestspiele. Sehen und gesehen werden ist das Motto auf der Croisette, der palmenbestandenen Uferpromenade. Malerisch sind die ansteigenden Gassen der Altstadt und die Becken des Alten Hafens, wo dicht aneinandergereiht Fischerboote und Luxusjachten auf die nächste Ausfahrt warten. Abendessen in Cannes und Rückfahrt nach Nizza.

10. Tag: Fürstentum Monaco & Weitereise nach Mailand

Bevor wir zu weiter nach Italien reisen entdecken wir Monaco, die Heimat des Geldadels, Monaco liegt auf einem weit hinausragenden, steil zum Meer abfallenden Felsen und hat wohl die höchste Baudichte Europas. Jachthafen, Botanischer Garten, Ozeanographisches Museum oder das fürstliche Schloss warten darauf von uns entdeckt zu werden. (Außenbesichtigung) Nach etwas Freizeit zur freien Verfügung führt uns der Weg nach Mailand, wo wir vor dem Abendessen unser Hotel beziehen.

11. Tag: Mailand

Eine Stadtführung in der wichtigsten Modemetropole Italiens steht auf dem Programm. Die Hauptstadt der Lombardei überzeugt mit ihrer Eleganz und ihrem Reichtum an Kultur. So haben Mailänder Dom und das Opernhaus „Teatro alla Scala“ die Stadt weltbekannt gemacht. Nachdem Sie noch etwas Freizeit genießen konnten, setzen wir die Heimreise fort. Im Raum Strasbourg beziehen wir unser Hotel bevor wir uns zum letzten gemeinsamen Abendessen dieser Reise treffen.

12. Tag: Strasbourg – Heimreise

Straßbourg, die Hauptstadt des Elsass, glänzt mit historischer Vergangenheit und europäischer Gegenwart. Charme, romantische Gassen, eine malerische Altstadt mit altem Fachwerk, gastronomische Spezialitäten, berühmte Weinstuben, das Straßburger Münster…einen Teil davon sehen wir uns bei einer kurzen Stippvisite mit einem Stadtführer an. Bevor wir die Heimreise antreten, haben Sie noch ein wenig Zeit zur freien Verfügung.

Leistungen

 

Inklusiv-Leistungen

Busfahrt im modernen Reisebus mit Klimaanlage und Toilette

kleines Frühstück bei der Anreise nach Lyon an Bord des Busses

Kaffee und kleinere Süßigkeiten während ausgesuchter Pausen

1 x Übernachtung mit HP im Hôtel Charlemagne (ex Best Western)

6 x Übernachtung mit HP im Best Western Hôtel Atrium

1 x 4-Gang-Abendessen inkl. Aperitif, Wein, Kaffee im Restaurant Le Mas Teulière in Maussane-les-Alpilles (Entfall der HP an diesem Reisetag)

2 x Übernachtung mit HP im Hotel Novotel Nice Centre

1 x 3-Gang-Abendessen ohne Getränke im Restaurant La Potinière du Palais in Cannes (Entfall der HP an diesem Reisetag)

1 x Übernachtung mit HP im Hotel Concorde in Mailand

1x Eintritt (ohne Führung) inkl. Audioguide zum antiken Theater und Kunst- und Geschichtsmuseum in Orange (2 Std.)

1x Stadtführung in Avignon in dt. Sprache

Eintritt zum Papstpalast (mit Histopad) und der St.-Bénezet-Brücke (mit Audioguide)

Tagesausflug nach Nimes und Pont du Gard mit Reiseleitung

Camargue-Safari im Geländewagen inkl. kleinem Imbiss und Weinverkostung in einem Weingut

Kreuzfahrt durch die Camargue ab/an Aigues-Mortes mit Besichtigung der Stierzucht “ Mas de la Comtesse“

Tagesauflug in die Cevennen Incl. : Fahrt mit dem Dampfzug, Besuch der berühmten Feengrotte und Reiseleitung

Ausflug „Wo die Steine leuchten“ incl. Reiseleitung und Eintritt Ockersteinbrüche, Ticket für die Besichtigung von „Carrières de Lumières“ und Eintritt zum Schloss von Baux-de-Provence, Besichtigung der Olivenölmühle Moulin CastelaS in frz. Sprache mit Degustation

Stadtführung in Aix-en-Provence & Besichtigung der Confiserie du Roy René in frz. Sprache mit Degustation in Aix-en-Provence

Tagesausflug „Von der Küste ins Hinterland“ incl. Reiseleitung Besichtigung in dt. Sprache der Parfumfabrik Fragonard in Grasse

Halbtägige Reiseleitung Monte Carlo in dt. Sprache

Stadtführung Mailand in dt. Sprache

Stadtführung Straßbourg in dt. Sprache

Zusatzleistungen:
Taxiservice

Karte

Video